nach den Anschlägen in Paris

manchmal wünsche ich mir Tränen, Sturzbächen gleich

manchmal wünsche ich mir Kochtöpfe und Deckel, auf allen Plätzen der Welt Frauen, die Krach schlagen

manchmal wünsche ich mir Schreie der Empörung, die nicht verhallen

manchmal wünsche ich mir Schweigen, Innehalten, eigenen Unfrieden, eigene Gewalt zu erkennen

manchmal wünsche ich mir die Macht, UNSERE Söhne und Töchter zu stoppen, die unser aller Bewertungen in Sprengstoff und Gewehrkugeln umsetzen

manchmal wünsche ich mir die Gabe, Frieden zu säen, Gerechtigkeit zu pflanzen, Mitgefühl zu entfachen,

die wärmenden Feuer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>